Handgravur

Wissenswertes über die älteste Gravurart: Wegen Ihrer Namensähnlichkeit wird sie häufig mit einer handschriftlichen Gravur verwechselt.

Die Handgravur ist eine Gravurart und beschreibt wie ein Ring graviert wird.

Eine handschriftliche Gravur besagt, dass Ihre Handschrift im Trauring Ihres Partners steht, aber nicht in welcher Gravurart dies eingebracht wurde.

    Was ist eine Handgravur?

    Als Handgravur werden Gravuren bezeichnet die von Hand ausgeführt werden.

    Dabei führt der Graveur einen Stichel freihändig. So kann er das Gravurbild durch verschiedene Winkel und Tiefen beeinflussen. 

    Unverwechselbare Unikate

    Die Besonderheit...

    ...liegt im Glanz der Gravur. Keine andere Gravurart besitzt diesen Glanz!

    Er entsteht durch das Verschneiden des Edelmetalls in einem bestimmten Winkel. Bewegt der Bertachter den gravierten Ring bricht sich das Licht vielfach und das Funkeln entsteht.

    Weiterhin ist die Handgravur die älteste aller Gravurarten und wird seit Jahrtausenden nicht nur in Ringe graviert.

    Wie eine Handgravur entsteht

    Es ist eine Kunst eine solch eindrucksvolle Arbeit auszuführen. Sie erfordert viel Erfahrung, eine ruhige Hand und höchste Konzentration.

    Was kann in einen Ring graviert werden?

    Es können Verzierungen, Wappen, Symbole, beliebige Schriften und eigene Handschriften graviert werden.

    Je komplexer das Symbol ist, desto mehr Fläche muss vorhanden sein, damit die Gravur eine faszinierende Wirkung entfalten kann.

    Trauringe sollten sehr breit und gemäßigt in ihren Rundungen sein. Bei einem Siegelring sollte die Gravurplatte entsprechend großzügig ausfallen. 

    Beste Qualität und höchster Service

    • Lebenslange Garantie auf Trauringe
    • 100% nickelfreie Metalle
    • 100% mangan-, oxid- und sulfidfrei
    • Deutsche Schmiedung
    • Konfliktfreie Diamanten
    • Exklusives Trauring-Etui
    • Qualitäts-Zertifikat
    • Faire Preise
    • Kompetente Beratung