Weißgold und Weißgold-Trauringe

Themen in diesem Beitrag:

Was ist Weißgold?

Weißgold ist ein künstliches Metall, das in seiner Farbe in der Natur nicht vorkommt. Wegen einer fehlenden Norm gibt es unzählige Arten von Weißgold.

Die Grundlage ist dabei Gold. Durch die Verwendung verschiedener Legierungsmetalle (Mischmetalle) kann die Farbe verändert werden.

Varianten

Es steht jedem Goldschmied und Juwelier frei, wie er seine Legierungen (Metallmischungen) herstellt. Die einzige Gemeinsamkeit ist der Goldgehalt.

Der Goldanteil kann

  • 750 (75,5 % Gold),
  • 585 (58,5 % Gold),
  • 375 (37,5 % Gold),
  • oder 333 (33,3 % Gold) sein.

Es darf auch Nickel und Mangan beigemischt werden.

Seit Januar 2014 schließen wir uns den internationalen Qualitätsstandards an und haben bei Weißgold die bisherige 333-Legierung durch eine 375-Legierung getauscht. Der leicht erhöhte Goldanteil bietet u. a. eine bessere Verarbeitungsmöglichkeit.

Unsere Trauringe sind garantiert 100% nickelfrei.

Was muss man bei Weißgold beachten?

Weißgold verändert immer wieder seine Farbe. Nehmen Sie sich Zeit um die Gründe dafür genau zu verstehen.

In unserer Beratung gehen wir auch mit vielen Beispielen auf die Ursachen der Veränderungen ein.

Qualität die sich bewährt

Aus Qualitätsgründen unterziehen wir unsere Legierungen strengen Tests und Kontrollen. Ihre Trauringe sollen sich schließlich im Alltag bewähren und nicht zum Ärgernis werden.

Wir möchten Reklamationen ebenso wenig wie Sie.

Besuchen Sie uns in Düsseldorf, um bei einer unverbindlichen Trauring-Beratung noch mehr über Weißgold zu erfahren.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne
Unser erfahrenes Team freut sich auf Ihre Fragen und Wünsche. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin, damit wir Ihre Beratung ohne Verzögerung und mit ausreichend Zeit durchführen können.