Heiratsantrag zu Weihnachten

Weihnachten: Die schönste Gelegenheit für einen Heiratsantrag

Sie möchten, dass Ihre Liebste / Ihr Liebster mit den Lichtern am Weihnachtbaum um die Wette strahlt und planen einen Heiratsantrag zu Weihnachten? Wir finden, das ist eine supertolle Idee! Schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe und es könnte keinen besseren Zeitpunkt für einen Heiratsantrag geben.

 

Tipps für den Antrag und die passenden Antragsringe

Haben Sie den Entschluss gefasst? Damit der Antrag perfekt und unvergesslich schön wird, bedarf es etwas Planung im Voraus. Hierzu möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben.
 
 

Tipp 1: Heiratsantrag zu Weihnachten im Kreise der Familie

Sicherlich möchten Sie, dass der Heiratsantrag der Höhepunkt der Feier im Kreise der Familie ist. Wir raten Ihnen dringend davon ab, den Antrag einfach so während des Geschenkeauspackens zu machen. Warten Sie besser, bis die Familie gemütlich um den Weihnachtsbaum versammelt ist und ein wenig mehr Ruhe eingekehrt ist. Haben Sie vor, ein Weihnachtsessen zu veranstalten oder sind bei einem solchen eingeladen? Dann empfiehlt es sich, einen ruhigen Moment zwischen den Gängen zu wählen.

Sollten Sie sehr aufgeregt sein, können Sie sich gerne ein paar Stichpunkte auf einem Zettel notieren und diese dann vortragen. Besser und auch spontaner wirkt der Antrag natürlich, wenn er frei und offen vorgetragen wird.

 

Tipp 2: Heiratsantrag per Adventskalender

Wir möchten Sie auf eine sehr individuelle Möglichkeit der Vorbereitung für einen Heiratsantrag aufmerksam machen. Diese wird Ihre/n Liebste/n bestimmt bereits im Vorfeld in eine romantische Stimmung versetzen.

Wie wäre es mit einem selbstgebastelten Adventskalender, dessen „Türchen“ (es können natürlich auch Säckchen oder Ähnliches sein)  am 24. Dezember etwas ganz Besonderes enthält? An den 23 Tagen davor können Sie die den Adventskalender mit kleinen Köstlichkeiten, Liebeserklärungen oder gemeinsamen Fotos bestücken. Am 24. Dezember ist dann aber etwas ganz Besonderes enthalten.

Entweder enthält das „Türchen“ am 24. Dezember den Antragsring. Bitte sorgen Sie dann unbedingt dafür, dass Sie beim Öffnen zugegen sind. Denn dann ist Ihr Part, den Heiratsantrag zu unterbreiten. Oder Sie verstecken im 24. Türchen eine Einladung zu einem romantischen Abendessen. Den Termin dafür haben Sie natürlich heimlich schon abgeklärt.

 

Das Wichtigste: Der Antragsring

Der Antragsring ist DER Beweis Ihrer Liebe zueinander. Der / Die Antragende hält den Antragsring in Händen und erhofft sich die Annahme des Rings und somit auch des Heiratsantrags.

Der Antragsring trägt meist etwas erhöht einen einzelnen Diamanten. Das Bild eines Antragsringes hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Dabei ist der Brauch der Verlobung nach wie vor beliebt und aktuell, lediglich der Geschmack hat sich verändert. Heute darf der Antragsring gerne Ausdruck des persönlichen Geschmacks sein.

Demnach ist die Auswahl groß und reicht von klassischen bis hin zu sehr modernen Ringen, wie z. B.  aus Titan mit Außengravur. In Deutschland wird der Antragsring von der zukünftigen Braut meist am Ringfinger der linken Hand getragen.

Vielleicht möchten Sie den Antragsring auch später als Vorsteckring zum Trauring tragen? Gerne bieten wir Ihnen hierzu verschiedene Möglichkeiten an.

 

Unsere Tipps zur Ringgröße

Lesen Sie unsere Tipps zur "Ringgröße messen".
 

Lieferzeiten

Bei uns erwartet Sie eine große Auswahl kurzfristig verfügbarer Antragsringe. Selbstverständlich bieten wir auch verschiedene Ringe zur Mitnahme an.

Wünschen Sie eine Anfertigung in einer bestimmten Größe, rechnen Sie bitte mit 2 Wochen. Für eine Unikat-Entwicklung und Anfertigung planen Sie bitte mindestens 3 Wochen ein.

Der Dezember ist für Heiratsanträge mit seinen vielen Feiertagen sehr beliebt. Leider können dadurch längere Lieferzeiten entstehen. Je früher Sie uns besuchen, desto mehr Möglichkeiten bieten sich Ihnen.

Wir würden uns freuen Sie beraten zu dürfen.

Wünschen Sie Informationen über Verlobungsringe?